Gadi-Hof

Das Islandpferd

        JPW.Peters / pixelio.de 

Isländer sind gutmütige und temperamentvolle Freizeitpferde. Da sie robust gebaut sind, werden sie oft auch von Erwachsenen geritten. Islandpferde sind sogenannte Gangpferde, das heisst, dass sie ausser den drei Grundgangarten Schritt, Trab und Galopp auch noch Tölt und manchmal Pass im Repertoire haben. 
Sie haben eine dichte Mähne und Fell, was sie im Winter gegen die eisige Kälte schützt.  
Sie können alle Farben haben - vom Schimmel bis zum Rappen - und variieren von 130 cm bis 150 cm Höhe. Sie werden nicht selten älter als 35 Jahre und oft bis über 25 Jahre geritten.